Associated Posts Pro

Associated Posts Pro ist eine WordPress Erweiterung die es ermöglicht Inhaltstypen wie Artikel, Seiten und Galerien miteinander quer zu verknüpfen. Durch die grafische Benutzeroberfläche können Sie ganz leicht Inhalte nach Klassifizierungen (Kategorien, Schlagwörter, etc.) oder Autor auswählen und an einen anderen Inhalt anhängen.

Features

  • Verbinden Sie Inhalte aller Typen: Artikel, Seiten, Galerien und mehr
  • Verbinden Sie Custom Post Types miteinander
  • Versehen Ihre Artikelzusammenstellungen mit einer Seitennavigation
  • Komplett frei von Werbung oder Brandings
  • Nutzen Sie eine größere Auswahl von Vorlagen
  • Optimierter  Selektionsalgorithmus
  • Laden Sie Vorlagen bequem über das Backen hoch
  • Zeigen Sie angehängte Inhalte über ein Widget in der Sidebar an
  • Aufgeräumtes und benutzerfreundliches Backend
  • Premium Support durch den Autor innerhalb weniger Stunden
  • Premium Support für Programmierer, Webdesigner und Agenturen

Die kostenfreie Lite Version

In der kostenfreien Version des Plugins können Sie sich alles in Ruhe anschauen und Artikel an Seiten heften. An den entsprechenden Stellen finden Sie auch Hinweise dass bestimmte Funktionen in der Pro Version verfügbar sind. Für die kostenfreie Version gibt es keinen Support. Den Download finden Sie hier.

Aktualisierungen für 365 Tage. Support für 365 Tage. Lebenslange Nutzungslizenz.
Aktualisierungen für 365 Tage. Support für 365 Tage. Lebenslange Nutzungslizenz.
Aktualisierungen für 365 Tage. Support für 365 Tage. Lebenslange Nutzungslizenz.

Ein Jahr Aktualisierungen und persönliche 1-zu-1 Unterstützung für eine Webseite. Falls Sie das Plugin bereits erworben haben, wird dieses Paket Ihrem Account ein weiteres Jahr Aktualisierungen und Support hinzufügen.

Associated Posts Pro WordPress Plugin

Lebenslanges Nutzungsrecht für Associated Posts Pro ohne laufende Kosten

Aktualisierungen für 365 Tage

Support für 365 Tage

Persönliche Unterstützung durch den Entwickler mit Direktkontakt

Ein Jahr Aktualisierungen und persönliche 1-zu-1 Unterstützung für fünf Webseiten. Falls Sie das Plugin bereits erworben haben, wird dieses Paket Ihrem Account ein weiteres Jahr Aktualisierungen und Support hinzufügen.

Associated Posts Pro WordPress Plugin

Lebenslanges Nutzungsrecht für Associated Posts Pro ohne laufende Kosten

Aktualisierungen für 365 Tage

Support für 365 Tage

Persönliche Unterstützung durch den Entwickler mit Direktkontakt

Ein Jahr Aktualisierungen und persönliche 1-zu-1 Unterstützung für fünfzehn Webseiten. Falls Sie das Plugin bereits erworben haben, wird dieses Paket Ihrem Account ein weiteres Jahr Aktualisierungen und Support hinzufügen.

Associated Posts Pro WordPress Plugin

Lebenslanges Nutzungsrecht für Associated Posts Pro ohne laufende Kosten

Aktualisierungen für 365 Tage

Support für 365 Tage

Persönliche Unterstützung durch den Entwickler mit Direktkontakt

Bitte wählen Sie zu erst einen Tarif und Ihr Land aus, um die Preise zu berechnen.

Inhalte

  1. Installation
  2. Kompatibilität
  3. Installation und erste Schritte
    1. Inhalte verbinden
    2. Auswahlmodi
  4. Vorlagen
    1. Erstellen Sie Ihre eigene Vorlage
  5. Shortcode
  6. Einstellungsseite
  7. Widget

Installation

  1. Laden Sie die Lite oder Pro Version des Plugins herunter (.zip Datei).
  2. Logen Sie sich in Ihrem WordPress Dashboard als Administrator ein.
  3. Deaktivieren Sie alle vorherigen Versionen des Plugins (insbesondere die Lite Version). Keine Angst, Sie werden beim Deaktivieren der Lite Version keine Daten verlieren.
  4. Navigieren Sie im Dashboard zu Plugins -> Hinzufügen -> Hochladen.
  5. Laden Sie die zuvor als .zip Datei heruntergeladene Plugin-Datei hoch.
  6. Wenn der Upload erfolgreich war, bietet WordPress Ihnen an, das Plugin zu aktivieren.
  7. Richten Sie das Plugin nun auf der Einstellungsseite ein:
    1. Wählen Sie die Inhaltstypen die Sie miteinander verknüpfen möchten.
    2. Hinterlegen Sie Ihre Lizenz-Daten, damit Sie automatische Aktualisierungen erhalten können.
    3. Studieren Sie aufmerksam die Dokumentation!

Kompatibilität

Erfordert WordPress 3.8 oder höher auf einem Unix/Linux Server mit PHP 5.3 oder höher.

Installation und erste Schritte

Bevor Sie loslegen Ihre Inhalte miteinander zu verknüpfen müssen Sie das Plugin noch installieren und einrichten.

Nach der Aktivierung finden Sie in Ihrem Backend unter "Einstellungen -> Assoziierte Artikel" eine neue Einstellungsseite. Dort gibt es einen Bereich mit dem Titel "Assoziationsoberfläche". Hier müssen Sie die Inhaltstypen auswählen an die Sie Inhalte anhängen möchten.

Darunter finden Sie den Bereich "Auswählbare Klassifizierungen", wo Sie bitte die entsprechenden Klassifizierungen auswählen nach denen Sie die angehängten Inhalte selektieren möchten.

Kleiner Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind welcher Inhaltstypen und Klassifizierungen Sie wählen sollen dann wählen Sie einfach alle aus. Sie können diese Einstellung jederzeit ändern.

Einstellungsseite

Inhalte verbinden

Nachdem Sie das Plugin erfolgreich eingerichtet haben können Sie loslegen Ihre Inhalte miteinander zu verknüpfen. Gehen Sie dazu in den Bearbeitungsmodus einer Seite (oder eines speziellen Inhaltstypen, den Sie auf der Einstellungsseite ausgewählt haben). Neben den bekannten Bereichen zum Setzen von Metadaten finden Sie nun auch eine neue Sektion mit dem Titel "Assoziierte Artikel". Falls der Bereich nicht sichtbar ist, klicken Sie bitte in der rechten oberen Ecke des Browsers auf den Button "Optionen einblenden" und wählen Sie die Sektion aus.

Association Meta Box

In dieser Metabox können Sie nun entsprechende Inhalte auswählen die mit der aktuellen Seite verknüpft werden sollen.

Für jeden Inhaltstyp und für jede Klassifizierung müssen Sie einen Auswahlmodus setzen. Der gewählte Auswahlmodus bestimmt wie die selektierten Inhalte behandelt werden. Ich möchte das an einem einfachen Beispiel mit Artikeln und Kategorien veranschaulichen.

Auswahlmodi

Wenn Sie Artikel, ausgewählt nach Kategorie, mit einer Seite verknüpfen möchten wählen Sie den folgenden Auswahlmodus:

  • "In meine Auswahl aufnehmen: Alle Artikel die in mindestens einer der Kategorien sind." bedeutet dass alle Artikel die in mindestens einer der ausgewählten Kategorien sind in die angehängten Artikel aufgenommen werden.
  • "Auswahl filtern: Nur Artikel die in mindestens einer die gewählten Kategorien sind." bedeutet dass die Artikel die bereits durch andere Klassifizierungen in Ihre Auswahl aufgenommen wurden gefiltert werden können. Es bleiben nur Artikel in der Auswahl die in mindestens einer der gewählten Kategorien sind.
  • "In meine Auswahl aufnehmen: Alle Artikel die in allen der ausgewählten Kategorien sind." bedeutet dass alle (und nur diese) Artikel die in allen gewählten Kategorien sind an die Seite die Sie gerade bearbeiten angehängt werden.
  • "Auswahl filtern: Nur Artikel die in allen der ausgewählten Kategorien sind." bedeutet dass alle Artikel die nicht in allen gewählten Kategorien (gleichzeitig) sind aus der Artikelauswahl gestrichen werden und nicht mit der Seite verknüpft seien sollen.
  • "Kategorien nicht berücksichtigen" sollte klar sein. Es bedeutet dass die Kategorien nicht berücksichtigt werden um Artikel für diese Seite auszuwählen.

Kleiner Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind was zu tun ist und Sie einfach nur Artikel auf einer Seite anzeigen möchten wählen Sie "Zu meiner Auswahl hinzufügen: Alle Artikel die in mindestens einer der gewählten Kategorien sind".

Vorlagen

Das Associated Posts Pro Plugin benutzt HTML Vorlagen um die angehängten Artikel anzuzeigen. Eine Vorlage bestimmt das Design und die Architektur der Ausgabe an den Benutzer.
So hat der Programmierer die volle Kontrolle über alle Benutzerausgaben und kann HTML-Tags, PHP und WordPress Funktionen frei verwenden.
Sie können alle verfügbaren Vorlagen auf der Einstellungsseite (Einstellungen -> Assoziierte Artikel) einsehen. Wenn Ihnen diese nicht ausreichen können Sie einfach selbst neue erstellen.

Vorlagen auf der Einstellungsseite

Durch einen Klick auf "Vorlage hinzufügen" auf der Einstellungsseite öffnet sich eine neue Box in der Sie eine Vorlage auf den Server laden können.

Erstellen Sie Ihre eigene Vorlage

Um eine eigene Vorlage zu erstellen benötigen Sie elementare HTML und PHP Kenntnisse. Erstellen Sie eine neue HTML Datei und legen Sie einen entsprechenden Kopfbereich mit den Details Ihrer neuen Vorlagen an. Hier ist ein Beispiel das Sie übernehmen können:

/*
AP Template: Name der Vorlagen
Description: Hier muss Ihre Beschreibung hin.
Version: 1.0
Author: Max Mustermann
Author URI: http://example.com
*/

Damit die Vorlage das HTML generieren kann, müssen Sie via PHP auf das WP_Query Objekt der angehängten Artikel via $this->Get_Associated_Posts() in Ihrer Vorlagen zugreifen. Die Funktion gibt ein WP_Query Objekt zurück das die angehängten Elemente enthält und die nötigen Template Tags zur Verfügung stellt. WP_Query ist im WordPress Codex super dokumentiert. Eine gute Ausgangsvorlage sollte die Standardvorlage sein die im Plugin enthalten ist.

Falls Sie gar nicht zurechtkommen, können Sie mich natürlich jederzeit anheuern. Ich helfe Ihnen gern weiter. ;)

Shortcode

Der Shortcode [associated_posts] hat keine Parameter. Sie können den Shortcode aber verwenden um die Position der angehängten Artikel innerhalb Ihrer Seiten zu bestimmen. Wenn Sie den Shortcode nicht selbst einbauen wird er automatisch (je nach Einstellung) zur Laufzeit in Ihre Seiten eingebunden.

Textbearbeitung mit Shortcode

Einstellungsseite

Einstellungsseite

Widget

Das "Assoziierte Artikel"-Widget zeigt die angehängten Artikel der aktuell angezeigten Seite. Sie können eine Widget Überschrift einstellen und die zu verwendende Vorlage.

Widget